Vielseitigkeit von Eisenstadt

Eisenstadt ist der bedeutendste Ausbildungsort der Region: 21 Schulen mit knapp 7000 SchülerInnen, diverse Fort- und Weiterbildungs-Möglichkeiten sowie eine FH und eine Pädagogische Hochschule.

Eisenstadt ist der Arbeitsplatzmotor der Region: Insgesamt verdienen 14.041 Personen bei rund 11.000 Einpendlern ihren Lebensunterhalt in Eisenstadt. Somit weist Eisenstadt genauso viele Arbeitsplätze wie Einwohner auf.

Eisenstadt ist der Konjunkturmotor der Region: Im Kaufkraft-Vergleich der Landeshauptstädte liegt Eisenstadt hinter Wien an zweiter Stelle! Im Vergleich zum Burgenland kann Eisenstadt die mit Abstand höchste Kaufkraft aufweisen.

Eisenstadt ist die Einkaufsmetropole der Region: Mehr als 900 Handels- und Gewerbebetriebe machen Eisenstadt zur wichtigsten Einkaufsstadt der Region. Bezogen auf die Einwohner und im Vergleich zu anderen österreichischen Städten hat Eisenstadt neben Vöcklabruck die meisten Einzelhandels-Verkaufsflächen (7,5 m²/Einwohner).

Eisenstadt hat die höchste Lebensqualität der Region: Eisenstadt wurde zur frauenfreundlichsten Landeshauptstadt in Österreich und zur Stadt mit der höchsten Lebensqualität im gesamteuropäischen Vergleich gewählt.

Eisenstadt ist die Gesundheitsmetropole der Region: Im Gesundheitsbereich verfügt Eisenstadt über eine hohe Infrastruktur vom Schwerpunktkrankenhaus über Hauskrankenpflege bis zu Seniorenwohn- und pflegeheimen. Darüber hinaus verfügt Eisenstadt über die höchste Ärztedichte Österreichs (6 Ärzte auf 1000 EW).

Eisenstadt ist die Kulturhauptstadt der Region: Pro Jahr werden rund 80 klassische Konzerte angeboten, den Höhepunkt bilden die Internationalen Haydntage auf Schloss Esterházy.

Detaillierte Informationen zu Geschichte, Wirtschaft, Infrastruktur, Leben in Eisenstadt etc. erhalten Sie auf folgenden Seiten: www.eisenstadt.at